Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

"Glaubensfreiheit hat Grenzen - Warum der politische Islam nicht zu Deutschland gehört"

Veranstaltung am Donnerstag, den 6. Juni 2019, um 19 Uhr im Bayerischen Landtag

Der politische Islam ist längst auch in Deutschland angekommen. Die intransparente Moscheenfinanzierung aus dem Ausland, die Auswüchse der Schariajustiz, Kinderehen sowie die Unterdrückung von Mädchen und Frauen sind nur einige wenige Beispiele dafür. In Parallelgesellschaften leben Menschen muslimischen Glaubens patriarchalisch-archaische Traditionen und Werte, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sind.

Bürgerpreis des Bayerischen Landtags für ehrenamtliches Engagement 2019

„Rette uns, wer kann! – Nachwuchs und neue Ideen für die ehrenamtlichen Rettungskräfte“

Um die Vielfalt des großartigen bürgerschaftlichen Engagements zu würdigen, vergibt der Bayerische Landtag jährlich seinen Bürgerpreis. Dieses Jahr steht der Preis unter dem Leitthema: „Rette uns, wer kann! – Nachwuchs und neue Ideen für die ehrenamtlichen Rettungskräfte“.

Schulgeldfreiheit kommt mit dem Doppelhaushalt 2019/2020 –

Bayern geht in Vorleistung zum Bund

„Die Schulgeldfreiheit für Heilmittelerbringer kommt wie im Koalitionsvertrag vereinbart. Wir bauen Hemmnisse wie etwa die hohen Ausbildungskosten ab und schaffen damit Anreize, um mehr junge Menschen für die Gesundheitsfachberufe zu begeistern. Die erforderlichen Mittel werden von uns im Doppelhaushalt 2019/2020 bereitgestellt. Das hilft auch der Gesundheitsversorgung im Landkreis Würzburg“, sagt der CSU-Landtagsabgeordneter Manfred Ländner. Einen entsprechenden Änderungsantrag haben die Regierungsfraktionen jetzt im Landtag eingereicht.

Kürnacher Starkbieranstich: Klares Nein zu Hysterie und Angstmache

Der 26. Starkbieranstich am „Ascherfreitag“ war gleichzeitig auch Auftaktveranstaltung der CSU Würzburg-Land zur Europawahl. Als Gastredner hatten Kreisverband und CSU Kürnach daher den bayerischen Europaminister Dr. Florian Herrmann und den unterfränkischen CSU-Spitzenkandidaten zur Europawahl, Christian Staat, geladen. Unter dem Motto "Politik und gute Laune" kamen gut 1.000 Interessierte in die Höllberghalle Kürnach, um auch wieder "Quirinius von Quirnaha" alias MdL Manfred Ländner live zu erleben. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der „Körnier Dorfmusik“.

Menschen mit Hilfebedarf: AG Inklusion nimmt ihre Arbeit wieder auf

Auch 10 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention bleibt das Thema Inklusion für Menschen mit Handicap ein Kernanliegen der CSU-Landtagsfraktion. Dies hat die Arbeitsgruppe Inklusion, die sich am 12.3.2019 für die 18. Legislaturperiode unter dem bewährten Vorsitz von Norbert Dünkel, MdL (im Bild links) auch für die neue Amtsperiode des Bayerischen Landtags wieder konstituiert hat, in ihrer ersten Sitzung eindrucksvoll bekräftigt. Die AG  bringt ein hochkarätiges Team zusammen aus Abgeordneten, Vertretern sozialer Wohlfahrtsverbände, Trägern privater Förderschulen, Staatsministerin a.D. Christa Stewens sowie dem Beauftragten der Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung - ein Amt, das seit kurzem von Holger Kiesel (in der Bildmitte) ausgeübt wird. Somit ist ein besonders enger Kontakt zu Praxis sichergestellt, um konkrete Bedürfnisse und Anliegen von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Schulen, und Trägern unmittelbar rückmelden und beraten zu können.

Klaus Holetschek Vorsitzender des Landesgesundheitsrats

Klaus Holetschek, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Gesundheit und Pflege, der auch Bürgerbeauftragter der Staatsregierung ist, ist zum Vorsitzenden des Landesgesundheitsrats gewählt worden. „Ich bin mir sicher, dass Klaus Holetschek mit seiner herausragenden Expertise in diesem Amt neue und wichtige Akzente setzen wird. Er tritt die Nachfolge von Dr. med. Thomas Zimmermann MdL a.D. an, dem ich auf diesem Weg meinen herzlichen Dank für die vergangenen Jahre sage und ihm alles erdenklich Gute wünsche“, gratulierte der gesundheitspolitische Sprecher, Bernhard Seidenath.

Förderung der integrativen Medizin

Die CSU will in Bayern die integrative Medizin weiter stärken - zum Beispiel durch den aktuell eingereichten Antrag (LT-Drs. 18/416). Xaver Frauenknecht MBA, Vorsitzender des Vorstandes der Sozialstiftung Klinikum Bamberg, war deshalb gemeinsam mit Prof. Dr. med. Jost Langhorst, Chefarzt der neuen Klinik für Integrative Medizin und Naturheilkunde in Bamberg, die kürzlich ihre Arbeit aufgenommen hat, in der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises für Gesundheit und Pflege der CSU-Landtagsfraktion zu Gast.

Landkreis Würzburg profitiert von höheren Schlüsselzuweisungen

„Der Landkreis Würzburg und die Gemeinden erhalten 2019 in der Summe wieder mehr an Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern als in den Vorjahren. In diesem Jahr fließen 60.642.400 Euro in unsere Region“, sagt Landtagsabgeordneter Manfred Ländner. Die kreisangehörigen Gemeinden erhalten zusammen 33.044.920 Euro (394.936 Euro mehr als 2018), der Landkreis 27.597.480 Euro (1.911.908 Euro mehr als 2018). Damit steigen die Schlüsselzuweisungen weiter an. Prozentual die größten Zuweisungssteigerungen gehen nach Gaukönigshofen, Kirchheim, Reichenberg und Waldbrunn. Aufgrund ihrer eigenen Finanzkraft erhalten die Gemeinden Estenfeld, Rottendorf und Waldbüttelbrunn keine Schlüsselzuweisungen.

Gemeinsam die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sichern

Der Arbeitskreis Gesundheit und Pflege hat sich in seiner jüngsten Sitzung unter der Leitung von Bernhard Seidenath mit der medizinischen Versorgung, insbesondere im ländlichen Raum, beschäftigt. Dazu waren Dr. Markus Beier (3. von links), frisch gewählter Landesvorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbands (BHÄV) und  Dr. Jakob Berger (4.von links), bisheriger stellv. Landesvorsitzender des BHÄV, zu Gast.

1,2 Mio. Euro für Kitaplätze in Zell am Main

Der Landtagsabgeordnete Manfred Ländner darf erfreut mitteilen, dass das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales den Markt Zell am Main mit 496.000 Euro fördert. Mit dieser finanziellen Unterstützung kann die Gemeinde 49 neue Betreuungsplätze für Kinder in der Kindertageseinrichtung in der Falkenstraße einrichten.

Steuerentlastung für Feldgeschworene

Keine Zusatzbelastung mehr durch Kfz-Steuer beim Ehrenamt

„Feldgeschworene sind ein wichtiges Bindeglied zwischen den Menschen in den Gemeinden und ihrer Verwaltung. Sie leisten als Ehrenamtliche eine hervorragende Arbeit im öffentlichen Interesse“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Ländner. Wie Albert Füracker, Bayerischer Finanz- und Heimatminister, mitteilt, hat sich die CSU in Berlin erfolgreich dafür eingesetzt, dass ohnehin von der Kfz-Steuer befreite Fahrzeuge nicht im Rahmen dieses Ehrenamtes besteuert werden.

Greußenheim erhält 1,3 Mio. Euro

Freistaat unterstützt soziale Infrastruktur

Greußenheim erhält aus dem Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2018 eine Förderung von 1.296.000 Euro für das „Haus der Begegnung“. Mit dem Förderprogramm unterstützt der Bund gemeinsam mit den Ländern die Kommunen durch Investitionen in die soziale Infrastruktur.

Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ –

1,66 Mio. Euro für Gemeinden im Landkreis Würzburg

Der Freistaat Bayern unterstützt die Kommunen im Landkreis Würzburg 2018 mit 1.660.000 Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“. Im Mittelpunkt des Programms stehen familienfreundliche Infrastrukturen, der Austausch zwischen den Generationen, Integration und Barrierefreiheit.

Wiederwahl in den bayerischen Landtag

Mit 38,6 % der Stimmen wurde Manfred Ländner erneut in den bayerischen Landtag gewählt. Der Abgeordnete für den Stimmkreis Würzburg-Land ist seit 2008 Mitglied des bayerischen Landtages. Der Stimmkreis Würzburg-Land umfasst 50 Gemeinden und 11 Verwaltungsgemeinschaften und ist fast identisch mit dem Landkreis Würzburg (ohne die Gemeinden Gerbrunn und Rottendorf).

Wahlergebnis Landtagswahl Stimmkreis Würzburg-Land



Manfred Ländner

Steinachstraße 3b
97082 Würzburg
Telefon : 0931/705 29 601
Telefax : 0931/705 29 603
E-Mail  : buero@mdl-laendner.de