Presse

Presseartikel von und über uns.

Förderungen durch Landtagsfraktionen von CSU und FW

Fast zwei Millionen Euro zusätzlich nach Würzburg

03.02.2021
www.pixabay.de
www.pixabay.de

Als „Zugabe“ zum Haushalt des Freistaates Bayern haben die Regierungsfraktionen von CSU und FW seit Jahrzehnten die Möglichkeit, auf einen kleinen Prozentsatz des Haushaltes zuzugreifen. In diesem Jahr sind es rund 60 Millionen Euro: 45 CSU, 15 FW.
Hiermit können die Regierungsfraktionen in jeweils eigener Entscheidung Maßnahmen unterstützen, die im originären Haushalt keine Berücksichtigung finden konnten. Gemeinsam mit den unterfränkischen Landtagsabgeordneten der CSU konnten von MdL Manfred Ländner vier Projekte für Würzburg im Ranking der Anträge erfolgreich abschließen.

So erhält das Helmholtz-Institut 1,25 Millionen Euro für Forschung im Bereich der digitalen personalisierten Medizin auf Einzelfallebene. Hier haben der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, MdL Sandro Kirchner, Bad Kissingen und stellv. Fraktionsvorsitzender Winfried Bausback, Aschaffenburg, entscheidende Vorarbeit geleistet.

Den bereits im Regelhaushalt eingestellten Betrag von 800.000 Euro für den Staatlichen Hofkeller hat die CSU nochmals um 500.000 Euro aufgestockt. Das Geld soll für die dringende Sanierung und Neugestaltung des Residenzweinkellers eingesetzt werden. Manfred Ländner sieht hier die Notwendigkeit, diesen einzigartigen historischen Keller unterhalb des Weltkulturerbes auch für die Zukunft attraktiv zu erhalten. Dank auch an MdL  Barbara Becker, Kitzingen und Mitglied des Haushaltsausschusses Steffen Vogel, Haßfurt, für die Mithilfe bei der Durchsetzung dieser Maßnahme.

200.000 Euro gehen zum Bürgerspital für ein Konzept zur Unterstützung traumatisierter Senioren und 20.000 Euro an das Forschungsprojekt „Hohe Registratur des Lorenz Fries“ zur Erschließung des mittelalterlichen Archivs der Würzburger Bischöfe.

Ländner steht überzeugt hinter der manchmal belächelten „Fraktionsreserve“. „Sie ist kein Spielgeld für Abgeordnete der Regierung, sondern wertvolle Unterstützung für wichtige Maßnahmen bayernweit und vor Ort, die ohne diese finanzielle Unterstützung nicht, oder nur erschwert möglich wären“.

Bayernweiten Mehrwert für die innere Sicherheit konnte Ländner als Innenpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion erreichen. So wurden für die Verbesserung der digitalen Ausbildung bei der Bayerischen Polizei 1,6 Millionen Euro möglich gemacht, um hier zeitnah entsprechende Hardware zu beschaffen. Für den Aufbau einer bayernweiten Datenbank für Defibrillatoren sind 400.000 Euro vorgesehen und 140.000 Euro gibt es für den breiteren Einsatz der Polizei-App „Lernen-Lehren-Helfen“, die bereits in der Landeshauptstadt erfolgreich eingesetzt wird und im Bereich der Integration hilfreich ist.


Manfred Ländner

Steinachstraße 3b
97082 Würzburg
Telefon : 0931/705 29 601
Telefax : 0931/705 29 603
E-Mail  : buero@mdl-laendner.de